Krebs – wir zeigen Ihnen eine Alternative zur Chemotherapie

In der Schulmedizin wird bei Krebs in erster Linie auf Chemotherapie oder Bestrahlung zurückgegriffen. Diese Methoden sind sehr belastend für den Körper und schwächen das Immunsystem, da sie auch gesunde Zellen angreifen. Wir im 3E Gesundheitszentrum bieten Ihnen einen eigenen Ansatz und eine Alternative Krebstherapie. Bevor wir Ihnen unser Konzept vorstellen, können Sie sich im Folgenden über weitere Alternativen informieren.

Cannabinoid Palmitoylethanolamid, kurz PEA

PEA ist ein körpereigener Entzündungshemmer, der Entzündungen in den Nerven vorbeugt. Dadurch werden neuropathische Schmerzen gelindert. Störungen in den Nerven sind häufige Nebenwirkungen von Chemotherapie, da diese dadurch geschädigt werden. Typische Symptome sind:

  • Taubheitsgefühle in Händen und Füßen
  • Motorische Probleme
  • Chronische Schmerzen

PEA hat einige Vorteile, da es sehr gut vom Körper aufgenommen wird. Es bietet eine effektive Methode, um Schmerzen in den Nerven zu lindern. Außerdem hat es keine Nebenwirkungen, auch in Kombination mit anderen Medikamenten.

Frau legt einer Frau die Hand auf die Schulter

© adobeStock/Halfpoint

Hyperthermie

Bei der Hyperthermie wird die Körperregion mit dem Krebs von außen per Radiofrequenz erwärmt. Das Krebsgewebe erwärmt sich dabei mehr als die gesunden Zellen. Dadurch stirbt es ab und kann vom Körper ausgeschieden werden. Hyperthermie ist eine nachgewiesen wirksame Methode im Bereich der Krebstherapie. Sie kann nur bei schwacher Chemotherapie angewendet werden, die aber durch die Hyperthermie die Krebszellen leichter und besser angreifen kann.

Misteltherapie

Bei der Misteltherapie wird eine individuelle Therapie pro Patient bzw. Patientin zusammengestellt. Das pflanzliche Präparat, das aus Misteln gewonnen wird, regt das Immunsystem an. In einigen Studien gab es außerdem den Hinweis darauf, dass Misteln das Krebswachstum verringern. Durch Misteltherapie wird die Lebensqualität verbessert. Außerdem entstehen in der Regel keine Nebenwirkungen, auch in Kombination mit anderen Medikamenten.

Methadon

Ähnlich wie Hyperthermie unterstützt Methadon die Wirkweise der Chemotherapie. Das bedeutet die Dosis der Chemotherapie kann vermindert werden, ohne bei der Wirkweise Abstriche zu machen. Methadon ist ein Opioid und somit ein Schmerzmittel. Patientinnen und Patienten profitieren sowohl von der schmerzlindernden Wirkung als auch durch die Schwächung der Krebszellen. Weitere Informationen können Sie in dieser Studie erfahren.

Das erwartet Sie im 3E-Programm

Das Programm im 3E Gesundheitszentrum stützt sich, wie der Name schon sagt, auf drei unterschiedliche Säulen:

  • Ernährung
  • Entgiftung
  • Energiearbeit

Innerhalb von vier Wochen Aufenthalt in unserem Zentrum lernen Sie, was Menschen getan haben, um den Krebs zu überwinden. Angeleitet werden Sie von erfahrenen Therapeuten, die Sie Schritt für Schritt begleiten. Unser Ziel ist es, Ihnen Wissen an die Hand zu geben, das Sie nach den vier Wochen in Ihren Alltag integrieren können. Erleben Sie bei uns eine etwas andere Auszeit.

DAS 3E-PROGRAMM ALS INFOGRAFIK

Nehmen Sie bei Interesse Kontakt zu uns auf!