Jasmin Habisch

Ich bin mit sehr hohen Erwartungen hierhergekommen, und bin alles andere als enttäuscht worden.

3 Jahre versuchte ich die verschiedensten naturheilkundlichen Therapien, mit aller Konsequenz. Ich ließ aber die Psyche außer Acht; mit dem Ergebnis, dass mein Tumor immer größer wurde. Erst als ich verstanden hatte, dass ich etwas in meinem Leben verändern muss, um den krankmachenden Stress loszuwerden, veränderte sich auch mein Tumor. Da mein Tumor sehr oberflächlich liegt, konnte ich dies in der 4. Woche meines Aufenthaltes sehr gut beobachten.

Zahlreiche Workshops und Einzelgespräche führten zu einer anderen, nämlich gesunden, Denkweise. Daraus folgte eine Veränderung meines Verhaltens. Ich bin selber Heilpraktikerin und muss feststellen, dass all die naturheilkundlichen Therapien nicht viel bewirken können, wenn man nicht das eigentliche Problem (psychischer Natur) angeht. Wer das verstanden hat, ist hier goldrichtig.

Am Anfang hatte ich große Schwierigkeiten mit der Budwig-Diät. Als Veganerin wollte ich unter keinen Umständen tierische Eiweiße zu mir nehmen. Durch einen (der vielen) Workshops verstand ich erst die wichtigen Zusammenhänge Quark und Leinöl. Mittlerweile liebe ich die Budwig-Kost und werde sie zu Hause weiterführen. Jede der 3 Mahlzeiten wurde sehr liebevoll, und einfach nur köstlich, zubereitet.

Durch die gemütliche Wohnzimmeratmosphäre fühlte ich mich von Anfang an wohl.

Alle Mitarbeiter (Therapeuten, Küchenteam, Haushaltsperlen, etc.) trugen zu einer Wohlfühlatmosphäre bei. Wer die Eigenverantwortung für seine Genesung übernehmen will, ist hier gut aufgehoben.