Glossar – wichtige Begriffe erklärt

A

Antikarzinogen

Karzinogen ist eine Substanz, die Krebs erzeugen oder fördern kann. Um Krebs zu bekämpfen, wird eine antikarzinogene Ernährung empfohlen. So sollte man auf Kaffee, schwarzen Tee, Alkohol und Nikotin verzichten und ausschließlich biologische Lebensmittel, die täglich frisch zubereitet werden, zu sich nehmen.

Zu empfehlende Lebensmittel sind:

    Broccoli & Kohl

  • Blattgemüse
  • Beeren
  • Frischer Knoblauch
  • Kurkuma
  • Tomaten
  • Grüntee
  • Und vieles mehr

B

Budwig-Diät/Öl-Eiweiß-Kost

Diese Diät richtet sich nach den Erkenntnissen von Dr. Johanna Budwig, die Forschungen im Bereich der gesunden Fette und Öle durchführte. Die Öl-Eiweiß-Kost ist eine ganzheitliche Therapie in Krankheit und Genesung. Hauptaugenmerk liegt auf naturbelassener, saisonaler, unverarbeiteter Kost. Erlaubt sind also alle Lebensmittel, die dem Körper notwendige Nährstoffe liefern wie:

  • Fett- & Aminosäuren
  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • Sekundäre Pflanzenstoffe

Rezepte können Sie auf www.dr-johanna-budwig.de finden.

C

Colon-Hydro-Therapie

Anders gesagt ist eine Colon-Hydro-Therapie eine saubere und geruchsfreie Darmspülung. Dabei wird durch ein Kunststoffröhrchen temperiertes Wasser in den Darm geleitet und durch ein geschlossenes System wieder abgeleitet. Durch einen Therapeuten wird das Wasser in Problemzonen massiert, was eine intensive Reinigung des Darms ermöglicht. Ziel der Behandlung ist, den Darm auf natürliche Weise zu reinigen und ihm einen Neubeginn zu ermöglichen.

E

Ernährungstherapie

Eine Ernährungstherapie kann sowohl künstlich als auch normal durchgeführt werden. Diese wird ausgeführt, um einer Mangelernährung vorzubeugen oder diese zu behandeln. Ist eine orale Ernährung nicht möglich, wird die Nahrung über eine Sonde, das heißt direkt in den Magen-Darm-Trakt, verabreicht. Ist dies ebenfalls nicht möglich, werden per Infusion Nährstoffe in die Blutbahn geleitet.

G

Gesättigte Fettsäuren

Gesättigte Fettsäuren kommen in Fleisch- und Milchprodukten vor und werden auch als „schlechte“ Fettsäuren bezeichnet. Auch Backwaren wie Kuchen oder Pizza enthalten eine höhere Menge dieser Fettsäuren. Gesättigte Fettsäuren erhöhen den Cholesterinspiegel im Blut, was wiederum ein Risikofaktor für die Gesundheit ist.

K

Krebsdiät

Eine Krebsdiät ist eine alternative Behandlungsmethode gegen Krebserkrankungen. Häufig geht diese einher mit einer vitamin- und spurenelementreichen Kost, die fettreduziert und möglichst abwechslungsreich ist. Keine dieser Krebsdiäten ist aber nach der evidenzbasierten Medizin als wirksam eingestuft.

O

Omega-3-Fettsäuren

Diese Fettsäuren sind für den Menschen lebensnotwendig. Sie sind eine spezielle Gruppe von mehrfach ungesättigten Fettsäuren und finden sich in Fisch wie Lachs und Hering aber auch in Walnüssen und Leinsamen. Omega-3-Fettsäuren zählen zu den essenziellen Fettsäuren. Das bedeutet, unsere Körper können diese nicht selbst produzieren.

T

Transfettsäuren

Transfettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren und entstehen natürlich oder durch lebensmitteltechnologische Prozesse. Diese Fettsäuren haben ebenfalls eine schlechte Auswirkung auf den Organismus und können das Risiko für Herzkrankheiten sowie Fettstoffwechselstörungen erhöhen.

Z

Zellatmung

Die Zellatmung ist ein biochemischer Vorgang, bei dem chemische Stoffe und Substrate wie Nahrungsmittel und Sauerstoff in Zwischenprodukte sowie Endprodukte im Organismus umgewandelt werden. Hierbei wird Energie gewonnen, die für energieverbrauchende Lebensvorgänge genutzt wird.

Zellregeneration

Die Durchführung einer Zellregeneration bedeutet, die Zellen in ihre ursprüngliche Form zu bringen. Das heißt, sie erhalten wieder Zellspannung, um den Sauerstoffmangel in der Zelle zu erhöhen und dadurch den Nährboden für den Krebs zu beseitigen. Um eine Zellregeneration zu erreichen, müssen die Selbstheilungskräfte aktiviert werden, die jeder Mensch besitzt. Dies bedeutet, innere Ruhe, Kraft und Liebe zu finden und das Bewusstsein zu regenerieren. Es wird also eine Situation geschaffen, in der Körper und Seele sich ständig gegenseitig unterstützen.

3E

3E-Programm

Das 3E-Programm ist ein Krebsprogramm, bestehend aus Ernährungs-, Entgiftungs- und Energiearbeit. Bei der Ernährung werden Diäten wie die Öl-Eiweiß-Kost nach Johanna Budwig durchgeführt. Im Bereich der Entgiftung werden Therapien wie die Colon-Hydro-Therapie angewendet. Und bei der Energiearbeit stützt man sich auf die Kraft der Gedanken sowie Emotionen.

Zur weiteren Veranschauung können Sie folgende Grafik zurate ziehen: Infografik