3E Gast

Es ist utopisch, zu denken: „Ich komme hier 4 Wochen her und bin dann geheilt.“

Jedoch kann ich jedem, der es hören will, zu 100% versichern, dass es so sein wird; vorausgesetzt, Sie können dies weiterhin umsetzen.

Mit meiner anfänglichen Skepsis habe ich wahrscheinlich den Highscore geknackt. Dies wurde nichtsdestotrotz in totale Euphorie und unbändige Begeisterung umgewandelt. Ich habe selbst eine Akademische Ausbildung genossen und wusste genau, warum ich Ärzte und deren pauschale Meinungen über  den weiteren Verlauf infrage gestellt habe.

Schenken Sie sich die 4 wunderbaren Wochen, in denen Sie zu sich selbst finden. Beweisen Sie Ihren Mitmenschen, dass nur, weil jeder sagt, dass man einen bestimmten Weg gehen „muss“, es noch lange nicht richtig ist.

Motivieren Sie sich, gesund zu werden!

Elfi Egli

Ich empfehle jedem, der für seinen Körper die Verantwortung übernehmen möchte, das 3E-Programm.
Es hat mir auch über mich viele Erkenntnisse gegeben. Das war das Beste, was ich machen konnte.
Vielen Dank., liebes 3E-Team.

Peter Schreckenstein

Bei Fachärzten und in Kliniken werde ich ganz einseitig nur über die schulmedizinischen Therapien informiert. Fragen und Alternativen werden nicht ernst genommen. Das 3E-Zentrum ist keine Klinik, es ist ein Seminar-Zentrum, das auch kein Krankenhaus, keine notwendige ärztliche Behandlung ersetzt.

Hier kann jeder lernen, seine körperliche, psychische  und spirituelle, innere Kraft so zu stärken, dass nicht das Medikament, sondern die eigene Abwehr sich mit dem Krebs auseinandersetzt.

Der Aufenthalt hier gibt keine Garantien, aber begründete Hoffnung, die aus einem selbst kommt.

Ich kann jedem Krebskranken den Aufenthalt von ganzem Herzen empfehlen.

Antonius Giessen

Die Beteiligung von allen Mitarbeitern war unglaublich gut, nicht nur während der Seminare, auch außerhalb. Die Qualität der Seminare,  Therapien und Mentaltrainings war ausgezeichnet.

Es gab ein sehr abwechslungsreiches Programm. Alle Disziplinen waren gleichermaßen mit allem Komfort versehen.

Die Begleitung war immer gut und die Küche war sehr gut.

Niemals in meinem Leben durfte ich eine so schöne Erfahrung machen.

Gast

Ich war vom 23.10. bis zum 18.11.2017 hier im 3E-Zentrum zum 4-Wochen-Programm. Ich hatte vor dem Aufenthalt Zweifel, da es so eine lange Zeit ist (Partner und Hund nicht zu sehen), aber dies hat sich nicht bewahrheitet. Die 4 Wochen gingen wie im Flug vorüber und ich habe mich jeden Abend schon auf das tolle Programm vom nächsten Tag gefreut. Ich selber habe hier viel gelernt über das Denken und wie man mit sich umgeht. Die Mentaltrainings sind toll aufgebaut und die ‚Übungen‘ zeigen einem gut, auf was es im Leben ankommt.

Ich bin 20 Jahre alt und habe in meiner linken Hand ein Klarzellsarkom des Weichteilgewebes. Diesen Tumor habe ich jetzt schon 10 Jahre und seit der vierten Woche hier im Zentrum tut sich etwas Erfreuliches: Der Tumor öffnet sich und wird weicher. 🙂

Zusätzlich bin ich noch bei einem Arzt, der mit dem 3E-Zentrum kooperiert  und der mit mir homöopathisch (Banerji-Protokoll) arbeitet.

Abschließend kann ich es jedem hier wärmstens empfehlen, um erfolgreich gesund zu werden und dies auch zu bleiben! Wichtig ist nur, das Gelernte zu Hause auch weiter zu machen.

Danke, liebes 3E-Zentrum, für den tollen Aufenthalt.

Mag. Regine Kobylik

Das Mentale ist so oder so unserem Leben nicht mehr wegzudenken.

Wer sich nicht damit auseinandersetzt, bleibt früher oder später auf der Strecke.

In allen Bereichen, wie Finanzen, Ehe / Partnerschaft, Familie, Beruf, Erfolg, Freizeitgestaltung, Spiritualität, Heim und Gesundheit, arbeiten wir damit.

ABER, es ist Arbeit!

Guido Kisselbach

Laut Onkologie sollte ich für die nächsten Monate zur Hochdosis Chemotherapie mit Stammzellen und das volle Programm. Multiples Myelom in Stadium 2. Ich war sehr depressiv und hatte keine Perspektive, laut Uniklinik HD hatte ich keine hohe Lebenserwartung.

Die Entscheidung hierher zu kommen und das 3E-Programm zu machen, statt sofort zur Chemo war das Beste was ich tun konnte. Hier habe ich gelernt gesund und glücklich zu sein.

Das Essen ist sehr lecker und macht die Entwöhnung von Zucker und Minderwertigem, leicht.

Mentales Training, Entspannungsübungen, Lachyoga um nur einiges zu nennen haben mich wieder zu einem Menschen mit Ideen und Lebenszielen gemacht.

In 4 Wochen haben sich meine Zellen regeneriert (Beweis durch Bluttests; Dunkelfeld) und ich werde weitermachen und ganz gesund werden.

Im 3E-Gesundheitszentrum herrscht Liebe und Harmonie und alle sind sehr freundlich. Durch die kleinen Gruppen (ca. 10 Personen) entstehen schöne Kameradschaften.

Absolut empfehlenswert zum gesunden.

Erich Wambach

Meine anfänglichen Vorbehalte waren am 2. Tag vom Tisch. Die Rahmenbedingungen sind optimal und die Anwendungen angemessen und zielführend. Alle Akteure arbeiten sehr professionell, agieren dabei sehr menschlich und mitfühlend. Die Mitarbeiter der Verwaltung arbeiten freundlich und sehr serviceorientiert. Die Küche ist phänomenal!

Ich nehme gutes Rüstzeug mit und die Zuversicht, bessere Sicherheit, meine Gesundung selbst zu managen. Dass ich wieder gesund werde, ist für mich keine Frage mehr. OP‘s, Bestrahlung und Chemos sind für mich keine Option mehr.

Ich habe hier eine Vielfalt an Informationen, Ratschlägen, Training, Anwendungen und vor allem eine sehr angenehme Atmosphäre erleben dürfen, die man so in Einrichtungen der Schulmedizin nicht finden wird.

Ich bedanke mich dafür bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des 3E-Zentrums von ganzem Herzen. Ich kann diese Einrichtung nur uneingeschränkt empfehlen, allen bereits Erkrankten und ausdrücklich auch allen, die schwere Krankheiten und erst recht eine Krebserkrankung verhindern wollen.

Wenke Langhof

Ins 3E Zentrum zu kommen war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte und ich habe es keine Sekunde bereut, diesen Weg gewählt zu haben. Im Gegenteil! Ich habe mich hier vom ersten Tag an wohl und zuhause gefühlt. Jeder einzelne Mitarbeiter hat auf seine Art dazu beigetragen und alle sind super nett, hilfsbereit und freundlich. Das Programm ist einmalig und obwohl ich von mir dachte, schon sehr belesen gewesen zu sein, hat sich mir eine völlig neue Welt eröffnet. Die 4 Wochen bauen sehr gut aufeinander auf und sind voller interessanter Seminare, deren Umsetzung wahrlich eine Änderung der Denkweise herbeiführt.Dabei muss man jedoch auch sagen: Sie müssen als Patient oder Gast bereit sein, an sich zu arbeiten, was nicht immer leicht ist und oftmals mit vielen Tränen einhergeht. Das 3E Team wird Sie nicht heilen, aber es nimmt Sie liebevoll an die Hand und zeigt Ihnen einen Weg zur Selbstheilung. Sie lernen hier alles was Sie wissen müssen, um Ihrem Körper  die besten Voraussetzungen zu geben, sich selbst zu „heilen“. Hier geschehen keine Wunder, sondern es wird aufbauend auf fundiertem Wissen und jahrelanger Erfahrung ein Programm gelehrt, was völlig Sinn macht und in jedem Element nachvollziehbar ist. Alles ist so angelegt, dass es auch zu Hause einfach umsetzbar ist. Ich würde das 3E Zentrum jedem empfehlen, der an Krebs oder auch an anderen chronischen Krankheiten leidet. Ich finde es auch noch wichtig zu erwähnen, wie überrascht ich war, dass in keinster Weise gegen die Schulmedizin gewettert wurde, diese jedoch mit einem kritischen Blick betrachtet wird, bei dem die Ärzte auch nur Menschen sind. Die Ansicht hier ist, dass man sich vor jeder Therapie  – egal ob schulmedizinisch oder alternativ – genau informieren sollte, um dann auf der Basis von fundiertem Wissen eine Entscheidung für sich selbst zu treffen. Denn am Ende ist es mein Körper für den ganz allein ich selbst verantwortlich bin. Ich weiß schon jetzt, dass ich dem 3E Zentrum für immer dankbar sein werde für alles, was ich hier lernen durfte und was mich für den Rest meines Lebens begleiten wird.

 

3E Gast

Das Zusammenwirken der 3Es, die verschiedenen Anwendungen, Vorträge, Therapien, Coaching usw. erlebte ich als äußerst wohltuend. Prozesse auf allen Ebenen kamen in Gang und wirkten heilsam. Ich war froh, dass ich über 4 Wochen diese Zeit für mich hatte und sie mir gönnte. Der schulmedizinische Behandlungsweg kam für mich nicht in Frage. Rückblickend kann ich sagen, dass auch die Operation nicht nötig gewesen wäre. Leider war ich vor einigen Wochen noch nicht so weit und beugte mich der Angst. Hier lernte ich Gelassenheit und Selbstvertrauen. Viele erste Schritte wurden kompetent und umsichtig angeregt und begleitet. Ich gehe dankbar und beschenkt und bin mir meiner Verantwortung für mein weiteres Leben bewusst. Ich kann nur allen raten, dass sie dem Ruf ihres Herzens folgen.