3E Gast

Wenn einen die Krebsdiagnose trifft und man erst unter Schock steht, ist es nicht leicht, sich auf sich und seine Kompetenzen zu besinnen. Wie im Nebel kam ich mir vor und es wurde mir zugeredet, falls ich weiterleben wollte, das Prozedere der Schulmedizin zu verfolgen. Jetzt nach 5 Wochen habe ich das Gefühl, dem Tumor keine Chance zu geben. Mit der Ernährungsumstellung, dem basischen Milieu und dem mentalen Training. Danke!